AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Hausordnung

Gültige Fassung ab dem: 01.01.2014

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt)

1.
Gegenstand des in diesen AGB geregelten Vertrages zwischen dem Kunden und des Veranstalters/Betreibers ist der Erwerb von Veranstaltungskarten durch den Kunden.Die Leistungen des Anbieters erfolgt ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt).
Unsere AGB gelten sowohl gegenüber Verbrauchern als auch gegenüber einem Unternehmen.
Mit dem Erwerb der Eintrittskarte bzw. dem Besuch einer Veranstaltung im Objekt Sachsenhof Nossen unterliegt der Besucher/Gast bzw. Eintrittskarteninhaber(in) den nachfolgenden Vertragsbedingungen des Veranstalters/Betreibers:

2. Alle Preise gelten inklusive der gesetzlichen, zum aktuellen Zeitpunkt gültigen Mehrwertsteuer, zuzüglich der Vorverkaufsgebühren. Gebühren bei Rückbuchung durch Angaben einer falschen Bankverbindung trägt der Kunde beim jeweiligen Kreditinstitut selbst.

3. Jugendliche unter 16 Jahren haben nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten Zutritt. Jugendliche unter 18 Jahren dürfen sich nur bis 24:00 Uhr im Haus Sachsenhof Nossen aufhalten. Bei Diskothek und Tanzveranstaltungen mit Alkoholausschank ist der Aufenthalt grundsätzlich erst ab 18 Jahre möglich. Es besteht die Nachweispflicht mit dem Personalausweis/Pass.

4. Der Veranstalter/Sachsenhof Nossen UG ist nicht verantwortlich für die künstlerische Gestaltung, Inhalt, Lautstärke und Länge der Veranstaltung.

5. Bei Konzerten kann aufgrund der Lautstärke eine Gefahr von möglichen Hör- und Gesundheitsschäden bestehen. Für diese kann die Sachsenhof Nossen UG nicht haftbar gemacht werden. Die Türen und Fenster sind im gesamten Objekt geschlossen zu halten.

6. Es besteht kein Tisch- und Sitzplatzanspruch, wenn nicht ausdrücklich eine Platzkarte erworben wurde.

7. Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, verschulden bei Vertragsabschluss und unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, soweit der Veranstalter, sein gesetzlicher Vertreter oder seine Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben. Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sind bei leichter Fahrlässigkeit auf den Ersatz des vorhersehbaren Schadens beschränkt.

8. Das Mitbringen von Getränken und Speisen/Lebensmitteln, sowie Glasbehältern, Plastikkanistern, Dosen, Waffen, Fackeln, pyrotechnischen Gegenständen, Sucht- und Rauschmitteln ist generell untersagt. Bei Nichtbeachtung erfolgt Verweis aus dem Veranstaltungsgelände. Bei jedem Einlass findet eine Sicherheitskontrolle statt. Der Sicherheits- und Ordnungsdienst ist angewiesen, Kontrollen vorzunehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis für Ihre eigene Sicherheit.

9. Wir behalten uns das Recht vor, den Einlass aus wichtigem Grund (Gefahr im Verzug) – gegen Rückerstattung des Nennwertes der Eintrittskarte – zu verwehren. Bei Diskothek und Tanzveranstaltungen empfehlen wir gepflegte sportliche oder elegante Abendgarderobe (Dresscode). Gäste in Berufsbekleidung, mit Sport-, Strand- und Bademoden, Herren in kurzen Hosen und ärmellosen Shirts erhalten keinen Zutritt. Ausnahmen sind bei Motto- oder Themenveranstaltungen vermerkt.

10. Ton- und Videomitschnitte, sowie professionelle Fotoaufnahmen sind generell untersagt bzw. bedürfen der schriftlichen Genehmigung des Veranstalters. Die Urheberrechte der Veranstaltungen obliegen bei der Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt).

11. Die Eintrittskarte ist auf Verlangen des Hauspersonales vorzuzeigen. Bei Verlassen des Veranstaltungsgeländes verliert die Eintrittskarte ihre Gültigkeit.

12. Vertragliche Beziehungen kommen durch den Erwerb der Eintrittskarte ausschließlich zwischen den Erwerber(in) und Inhaber(in) und dem Veranstalter/Betreiber zustande.

13. Wird die Veranstaltung aus gewichtigem Grund abgesagt, so erhält der Karteninhaber den Eintrittspreis in voller Höhe gegen Rückgabe der Eintrittskarte bei der Verkaufsstelle zurück, bei der die Karte erworben wurde, jedoch nur bis maximal 30 Werktage nach dem geplanten Veranstaltungstermin.

14. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung örtlich und/oder terminlich zu verlegen. Die Rücknahme der Eintrittskarte bei Terminverlegung ist nur bis zum Tage vor dem endgültigen Veranstaltungstermin möglich. Eine grundsätzliche Rücknahme ist ausgeschlossen. Bei einer vertraglichen Mehrfachbelegung der Räumlichkeiten haftet die Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt) anteilig jedoch maximal auf den Betrag der Raummiete lt. vorangegangenem Angebot. Bei Privat- und Gewerblichen Nutzern oder Mietern verlangt die Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt) einen gültigen Nachweis einer Privathaftpflicht- oder Veranstaltungshaftpflichtversicherung. Kann der Nachweis nicht erbracht werden, so wird eine Haftpflichtversicherung zusätzlich gestellt. Die Kosten hierfür trägt der Nutzer/Mieter.

15. Der Rücktritt (Stornierung) des Vertrages (Angebot/Raumreservierung) zwischen dem Veranstalter/Kunden/Gast/Künstler und der Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt) bedürfen der Schriftform. Erfolgt diese nicht, so ist der Veranstalter/Kunde/Gast/Künstler verpflichtet, den vereinbarten maximalen Preis aus dem Angebot/Raumreservierung auch dann zu zahlen, wenn der Kunde vertragliche Leistungen nicht in Anspruch nimmt. Dies gilt nicht in Fällen des Leistungsverzuges der Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt) oder einer von ihr zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistungserbringung.

Sofern zwischen der Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt) und dem Veranstalter/Kunde/Gast/ Künstler ein Termin zum Rücktritt vom Vertrag/Angebot/Raumreservierung schriftlich vereinbart wurde, kann der Veranstalter/Kunde/Gast/Künstler bis dahin vom Vertrag/Angebot/Raumreservierung zurücktreten, ohne Zahlungs- und Schadensersatzansprüche der Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt) auszulösen. Das Rücktrittsrecht des Veranstalter/Kunde/Gast/Künstler erlischt, wenn er nicht bis zum vereinbarten Termin sein Recht zum Rücktritt schriftlich der Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt) gegenüber ausübt, sofern nicht ein Fall des Leistungsverzuges der Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt) oder eine von ihr zu vertretende Unmöglichkeit der Leistungserbringung vorliegt.
Ist eine Gleiche- oder Themengleiche Veranstaltung/Auftritt des Kunden/Gast/Künstlers im Umkreis von 25km, zwei Monate vor- und nach dem Veranstaltungstermin der Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt) beworben, so behält sich die Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt) vor, die geschlossenen Verträge ohne Verpflichtungen zu kündigen. Die Kündigung seitens der Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt) an den Kunden/Gast/Künstler bedarf der Schriftform.
Die Storno-Gebühren für den Kunden/Gast, werden wie folgt von der Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt) berechnet:
bis 90 Tage 50% des Vertragspreises (Vorabbetrag)
ab 30 Tage 75% des Vertragspreises
ab 3 Tage 100% des Vertragspreises.
Die Festlegung eines Vorabbetrages und dessen Höhe obliegt der Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt).

16. Bei einem Untermietvertrag an Private-, Firmen- oder sonstige Kunden wird ein Angebot/ Raumreservierung mit Datum gestellt. Sollte keine Freigabe/ Angebotsbestätigung vom Kunden innerhalb von 3 Wochen ab dem Angebotsdatum schriftlich erfolgen, so verfällt das Angebot/ Raumreservierung von der Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt).

17. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung das Vorprogramm einer Veranstaltung zu ändern.

18. Der Veranstalter ist nicht für verlorengegangene oder gestohlene Sachen verantwortlich. Bei Garderobenbetrieb ist eine Aufsichtsperson von unserem Haus Sachsenhof Nossen gestellt. Die Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt) übernimmt keine Haftung.
Bitte entnehmen Sie vorher Ihren Kleidungsstücken Ihre Wertsachen selbst.

19. Im gesamten Gebäude Sachsenhof Nossen ist Rauchverbot. Ein vorgesehener Platz für das Rauchen ist der Balkon im zweiten Obergeschoss. Der Platz ist gekennzeichnet. Bei Zuwiderhandlungen kann der Veranstalter/Betreiber oder deren Erfüllungsgehilfen ein Hausverbot aussprechen und die jeweilige Person für entstandene Schäden haftbar machen.

20. Der gewerbliche/geschäftsmäßige und private Weiterverkauf der Eintrittskarte ist untersagt. Kaufen Sie Ihre Eintrittskarte nur an den bekannten Verkaufsstellen.

21. Die Sachsenhof Nossen UG/Veranstalter/Betreiber behält sich ebenfalls das Recht vor ein Hausverbot zu erteilen, wenn Vertragsbestandteile nicht erfüllt worden sind.

22. Wir behandeln Ihre Personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften der Bundesrepublik Deutschland. Eine Weitergabe Ihrer Daten ohne Ihre ausdrückliche und schriftliche Einwilligung erfolgt nicht bzw. nur im Rahmen der notwendigen Abwicklung des Vertrages innerhalb der Sachsenhof Nossen UG.

23. Soweit eine Bestimmung in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt) ungültig oder nicht erfüllbar ist oder wird, bleiben die übrigen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon unberührt.

24. Der Gerichtstandort der Sachsenhof Nossen UG (haftungsbeschränkt) ist Meißen.

Sachsenhof Nossen UG
(haftungsbeschränkt)
GF: Ronald Kühn
Schulstraße 2
01683 Nossen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.